Andersartige Texte lesen

Mein erster Blog!!!

Der erste Beitrag
Bild: Pixabay / User:422737 - Der Erste auf dem Weg

Da freue ich mich schon seit einigen Tagen immens darauf einen Artikel zu schreiben und weiß auf einmal vor lauter Aufregung nicht, worüber ich schreiben soll. Wahrscheinlich ist es nicht verkehrt, wenn ich kurz mal darstelle, wie ich dazu komme, schreiben zu wollen.

Lesen und Schreiben war schon in meiner Jugend etwas, das ich gerne tat. Leider warf ich Texte, die ich in meiner Jugend verfasste, weg. Einfältig dachte ich mir, dass ich ohnehin kein Schriftsteller werde. Heute ist es mein sehnlichster Wunsch. Schreiben und damit Geld verdienen. Das will ich mir erarbeiten. Dass Bloggen nicht unbedingt eine dankbare (journalistische) Arbeit sein muss, ist mir bewusst.
Seit einigen Jahren habe ich wieder angefangen zu schreiben. Verschiedene Arten von Texten verfasste ich bis heute. Seit einem Jahr führe ich ein Tagebuch und seit ungefähr zwei Jahren sitze ich an einem Roman. Bisher habe ich die verschiedensten Erfahrungen damit gemacht. Vier mal fing ich an ein Buch zu schreiben, die ich alle aufgab. Beständigkeit behielten bis jetzt nur mein Roman und meine täglichen Schriften. Einigen Menschen aus meinem Freundes- und Arbeitsumfeldes ließ ich auch schon Teile meiner Schriften lesen. Damit machte ich sowohl negative als auch positive Erfahrungen. Der Traum des Schriftsteller-Daseins erweist sich als Problem, schon allein, weil ich BWL studiert habe, anstatt Germanistik oder Literaturwissenschaften. Somit bin ich vorerst verdonnert einen wirtschaftlich-administrativen Job zu machen. Aus diesem Grund versuche ich im Segment des Onlinemarketings einzusteigen. Das erweist sich als harter Kampf. Doch ich beiße durch.

Demnächst werden hier verschiedene Arten von Texten zu lesen sein. Gerne würde ich über klassische Autoren schreiben wie z.B. Hermann Hesse, Henry David Thoreau, Franz Kafka, Ernest Hemmingway, Jean-Paul Sartre, Albert Camus uvm.
Zudem würde ich gerne auch meine Gedanken teilen, die einen poetischen und philosophischen Charakter haben.

Viel Spaß beim Lesen meiner Texte.

Gruß

Daniele Pecoraro